English

Français 

Italiano 


 

Haben Sie eine Growingpaper Karte erhalten? Dann wird es jetzt Spass machen! Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung und ein wenig Hilfe der Natur werden Sie es schaffen, dass Ihr wachsendes Papier zum Blühen kommt. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Pflanzen von wachsendem Papier

Wachsendes Papier, auch Samenpapier oder Saatpapier genannt, lässt Ihre Botschaft blühen. Die Samen keimen allerdings nicht gelich sofort, denn es erfordert gute Bedingungen und ein wenig Geduld.

Schritt 1. Befeuchten Sie Ihr wachsendes Papier
Befeuchten Sie das Samenpapier gründlich. Und wir meinen wirklich nass! Nur dann kann sich das Papier richtig auflösen, damit die Samen keimen können.

Schritt 2. Legen Sie Ihr wachsendes Papier in die Erde
Legen Sie das Samenpapier in einen Topf, eine Balkonkiste oder direkt im Garten auf die Erde. Verwenden Sie für den Gemüsegarten vorzugsweise Aussaat- oder Blumenerde. Die beste Zeit um draussen zu pflanzen, ist von Mitte Mai bis Oktober. In Innenräumen in einem Topf kann das ganze Jahr über gepflanzt werden. Die besten Aussaatzeiten für die spezifischen Samen finden Sie unten im Beschrieb.

Schritt 3. Bedecken Sie Ihr wachsendes Papier mit einer dünnen Schicht Erde 
Decken Sie das Samenpapier mit ca. 1 bis maximal 1,5 cm Erde zu. Auf diese Weise erhalten die Samen genügend Nährstoffe, Schutz und Licht um zu keimen. Wenn Sie das Papier mit einer zu dicken Erdschicht abdecken, keimen die Samen weniger schnell oder gar nicht.

Schritt 4. Wasser, Wasser und noch mehr Wasser
Geben Sie am Anfang jeden Tag etwas Wasser, damit das Papier feucht bleibt. Verwenden Sie am besten ein Sprühgerät mit einer feinen Düse oder eine Giesskanne mit Brause. So erhält das Samenpapier überall gleichmässig Wasser. 

Schritt 5. Sonne, Wärme und viel Liebe
Sorgen Sie ausserdem für einen hellen und warmen Ort. Seien Sie vorsichtig mit einem Platz an praller Mittagssonne, dann kann Ihr Papier austrocknen und die Samen keimen nicht. Jetzt müssen Sie geduldig sein! Die ersten Pflanzen keimen innerhalb ca. 10-12 Tage. Geben Sie Ihren Pflanzen auch nach der Keimung viel Liebe und Aufmerksamkeit. Sie können jetzt etwas weniger Wasser geben als in der ersten Woche.

 

War das Anpflanzen Ihres wachsenden Papiers nicht erfolgreich?

Wie nervig! Haben Sie alle Schritte in der Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgt? Damit das wachsende Papier blüht, braucht man keinen grünen Daumen, aber manchmal ein bisschen Glück. War Ihr Topf vielleicht an der prallen Sonne? Haben die Samen zuviel an Hitze oder Regen erhalten? Dann kann es leider sein, dass die Samen austrocknen oder infolge von Nässestau verfaulen.


Wann ist der beste Zeitpunkt, um wachsendes Papier zu pflanzen?

Unser wachsendes Papier ist mit verschiedenen Samen erhältlich, folgend finden Sie die entsprechende Aussaatempfehlungen:

 

Bienenmischung (Wildblumen)
Helfen Sie Bienen und Schmetterlingen mit Wildblumen. Unsere Blumenmischung besteht aus Löwenmaul, Sommerazalee, Gipskraut, Eisblumen, Meerviole, Mohn, Steinkraut und Nelke. Die Aussaat erfolgt idealerweise ab März bis Mai. Bis ca. Mitte März können Sie diese in Töpfen in Innenräumen ansäen, ab Mitte Mai ist es dann besser sie draussen anzupflanzen.
Bienen sind für die Bestäubung von Blumen und Nutzpflanzen äusserst wichtig. Sie leisten einen unschätzbaren Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität. Doch leider haben sie es in der Schweiz schwer noch Lebensräume mit reicher Biodiversität zu finden. Helfen Sie unseren Bienen und pflanzen Sie Wildblumen.

 

Mohnblumen
Mohnblumen werden am idealwerweise zwischen März und Mai ausgesät. Bis ca. Mitte März können Sie diese in Töpfen in Innenräumen ansäen, ab Mitte Mai ist es dann besser sie draussen anzupflanzen. Diese typische leuchtend rote Blume blüht normalerweise im Mai und Juni und ist oft auch auf Feldern oder entlang der Strasse zu finden. Die winzigen schwarzen Samen, die Sie wohl von den Mohnbrötchen kennen, stammen von dieser Pflanze.

 

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht werden idealerweise zwischen Juni und September ausgesät. Ab April können Sie diese in Innenräumen in einem Topf ansäen, ab Mitte Mai ist es dann besser sie draussen anzupflanzen. Vergissmeinnicht blühen normalerweise von April bis September. Haben Sie gewusst, dass die Blüten essbar sind? Zum Essen in der Küche werden die blauen Blüten verwendet, diese haben einen sehr geringen Eigengeschmack. Als Würzmittel sind sie nicht geeignet, wohl aber als hübsche essbare Dekoration auf Suppen und Salaten. Die Vergissmeinnicht-Blume war schon immer ein Symbol für Einfachheit, Liebe und Loyalität. Passend sind diese Samen unter anderem für Geburtsanzeigen, Trauerkarten oder alles rund um die Hochzeit, von Save-the-Date über Einladungen bis zu Menu- und Dankeskarten.

 

Tomaten und Basilikum
Tomaten spriessen und wachsen schnell, säen Sie diese deshalb nicht zu früh! Idealerweise werden Tomaten zwischen März bis Mitte Mai in Innenräumen an einem hellen Standort, in einem Topf oder einer Anzuchtschale angesät. Decken Sie das Samenpapier mit einer Schicht von ca. 5mm Aussaaterde ab und geben Sie bis zur Keimung nicht zu viel Wasser. Erhalten die Pflanzen zuviel Wasser so besteht die Gefahr, dass die Samen verfaulen. Ab Mitte Mai können Sie die Keimlinge im Aussenbereich an einem sonnigen Ort in die Erde umpflanzen. ( Pflanzabstand mind. 25cm) Wenn Ihr Tomatenstrauch grösser wird, kann ein Stab helfen, der Pflaze Halt und Stabilität zu geben. Ab August und bis in den September ist es Zeit die roten Tomaten zu ernten. Wussten Sie, dass Tomaten eigentlich kein Gemüse sondern Früchte sind? Und dass die Tomate ursprünglich aus Südamerika stammt? Tomaten sind übrigens sehr gesund, weil sie voller Vitamine und Mineralien sind.

 

Kopfsalat
Die Salatmischung wird am idealwerweise zwischen Mitte März und Ende Juli angesät. Ab Mitte März kann der Salat drinnen vorgezogen oder ab Mai bis August direkt im Garten gesät werden. Salate sind Lichtkeimer und sollten daher nur ganz leicht mit Erde bedeckt werden. Danach wird die Saat mit einer Sprühflasche befeuchtet. An einem hellen Ort, an dem es nicht zu warm ist – bestenfalls zwischen 10 und 16 °C –, sollte der Salat nun innerhalb von 10 bis 14 Tagen keimen. Nach dem Aufgehen können Sie die Pflänzchen dann in einzelne Töpfchen pikieren. Unsere Saatgutmischung enthält verschiedene Salatsorten, so dass Sie ein abwechslungsreiches Ergebnis erhalten. Was gibt es Schöneres, als sich einen Salat aus dem eigenen Garten frisch auf den Teller zu holen!

 

Ihr eigenes Design

Gestalten Sie Ihre eigene Botschaft auf wachsendem Papier.

Ihr eigenes Design